Engpässe schnell bedienen: Reifenhäuser Lamicor Beschichtungsanlagen für medizinische Produkte nutzen.

Er ist in den Medien weniger präsent als der Mangel an Atemschutzmasken, und doch existent: Der hohe Bedarf an medizinischen Schutzanzügen und anderer medizinischer Schutzkleidung. Um den Engpass abzufedern, können Betreiber von Reifenhäuser Lamicor Beschichtungs-Anlagen ihre Kapazitäten umfunktionieren: Auf den Anlagen lassen sich Vlies-Folien-Verbunde produzieren, die beispielsweise die DIN EN 14126 Norm für medizinische Schutzkleidung erfüllen. Der deutsche Folienproduzent CaPlast nutzt diese Möglichkeit bereits sehr erfolgreich und produziert aktuell ein breites Spektrum hochwertiger Ausgangsmaterialien zur Herstellung von Schutzkitteln und Schutzanzügen.

Wer dem Beispiel von CaPlast folgen möchte oder über den Neuaufbau einer Produktion für medizinische Schutzkleidung nachdenkt, findet bei Reifenhäuser alle dazu nötigen Kompetenzen: Über die Anlagentechnologie hinaus unterstützt Reifenhäuser auch mit Know-how zu Materialanforderungen, Produktanforderungen, nötigen Normen sowie wichtigen Kontakten über die gesamte Lieferkette.

„Wir haben mehrere Anlagen von Reifenhäuser und produzieren auf diesen Anlagen eine Vielzahl an Produkten für sehr unterschiedliche Anwendungsbereiche. Die speziellen Anforderungen für den Bereich Schutzbekleidung ließen sich extrem effizient auf unseren Anlagen erfüllen und die Kooperation mit Reifenhäuser war einfach und unkompliziert“, sagt Frederik Schaefer, Geschäftsführer von CaPlast. „Speziell in den Anfängen unseres Engagements in diesem Marktbereich hat uns Reifenhäuser tatkräftig unterstützt, die richtigen Partner zu finden. Aus diesen Anfängen hat sich bereits eine sehr fruchtbare und vor allem nachhaltige Zusammenarbeit ergeben  und dies über alle Wertschöpfungsstufen hinweg. Die schnelle und effiziente Kommunikation hat sicherlich einen erheblichen Beitrag geleistet, die extreme Knappheit an Schutzbekleidung zu überwinden.“, so Schaefer weiter.

Fragen zu dem Thema beantworten die Experten der Reifenhäuser Cast Sheet Coating gerne: info@reifenhauser.com

Ansprechpartner/in

Tanja Kühn-Söndgen
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 2241 23510-480
E-Mail tanja.kuehn-soendgen@reifenhauser.com

Downloads