Erste RF5 Anlage erfolgreich angesponnen

Die erste Anlage der neuen Maschinengeneration RF5 ist beim Nonwoven-Hersteller PFN erfolgreich in Betrieb gegangen. Mit der neuen Technologie zur Herstellung von Spinnvlies-, Meltblown- und Compositevliesen setzt Reifenhäuser Reicofil neue Standards in Sachen Qualität, Ausstoß, Anlagenverfügbarkeit, Effizienz und Maschinenintelligenz. Für die RF5 Technologie wurden sowohl die Spinnvliestechnologie als auch die Meltblowntechnologie komplett überarbeitet. Zudem ist RF5 mit den digitalen Lösungen der Reifenhäuser Digital Business Platform verfügbar und ebnet damit den Weg hin zu intelligenten Maschinen und einer intelligenten Produktion.

„Es freut mich sehr, dass die erste RF5 Anlage nun erfolgreich angesponnen wurde“, so Markus Müller, Vertriebsleiter Reifenhäuser Reicofil. „Noch mehr freut es mich, dass wir diesen Schritt gemeinsam mit unserem langjährigen Kunden PFN tun konnten. Bereits 1992 hat PFN unsere erste Maschinengeneration RF1 in Betrieb genommen und ist seitdem stetig auf unsere neueste und beste Generation umgestiegen. So auch jetzt.“

Marktvorteil durch hohe Flexibilität der neuen Anlage

Die semi-kommerzielle Anlage zeichnet sich durch ihre hohe Flexibilität aus, die es PFN ermöglicht neue Produkte zu entwickeln. Neben Polypropylen kann die Anlage Polyester verarbeiten und das in Kombination mit anderen Produkten zu Komponenten von Windeln. Diese werden heute separat in anderen Verfahren hergestellt. Weiterhin umfasst das Leistungsspektrum die Produktion von Full High Loft. Als Produzent von Nonwoven mit Haupteisatz im Hygienebereich erzielt PFN dank der RF5-Technologie einen deutlichen Vorteil am Markt.

Komplettausstattung in puncto Digitalisierung

Als erste Anlagengeneration ist RF5 mit den digitalen Lösungen der Reifenhäuser Digital Business Platform verfügbar. PFN setzt hier auf eine Komplettausstattung mit allen verfügbaren Modulen: Für eine intuitivere Bedienung, kontinuierliches Prozess- und Qualitäts-Monitoring, Predictive Maintenance und Anomalierkennung. So liefert die Anlage den Bedienern zukünftig beispielsweise eine Analyse der Produktivität, sagt voraus wann genau ein Verschleißteil ausfallen wird, warnt den Bediener vor Tropfenbildung bevor sie passiert und gibt Hinweise zur Lösung des Problems.

Reinheit des Endproduktes und Nachhaltigkeit im Fokus

Darüber hinaus ist die RF5 Anlage mit dem Anti-Contamination-Paket ausgestattet. Indem sie komplett eingehaust wurde, wird eine besonders hohe Reinheit des Endprodukts erzielt. Zudem verringert sich durch diese Maßnahme die Lautstärke der Anlage, was die Arbeitsbedingungen der Bediener verbessert.

In puncto Nachhaltigkeit hat Reicofil den Energieeinsatz auch hier auf Effizienz getrimmt. So ist das Blue Paket Teil der Ausstattung, das den Energieverbrauch für mehr Nachhaltigkeit in der Produktion senkt. Unter anderem sind die Extruder und der Kalander speziell isoliert oder die Gebläse mit besonders energieeffizienten Motoren ausgestattet.

Im September wurde eine zweite Anlage bei einem weiteren Kunden in Betrieb genommen. Für Dezember ist eine dritte Inbetriebnahme geplant.

Alle Informationen zur RF5 Technologie sind hier zu finden: www.future.reicofil.com. Weiterführende Informationen zu den Modulen der Digital Business Platform hier: www.reifenhauser-digital.com

Ansprechpartner/in

Tanja Kühn-Söndgen
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 2241.23510480
E-Mail tanja.kuehn-soendgen@reifenhauser.com

Downloads