Reicofil Meltblownanlagen für die Produktion von Material für Atemschutzmasken

Reifenhäuser Reicofil reduziert Lieferzeit für Meltblown-Anlagen.

Troisdorf, 18. März 2020 | Um bei der Versorgung mit medizinischem Material unabhängiger von China zu werden, denken Staaten zunehmend über den Aufbau eigener Produktionsstätten nach. Reifenhäuser Reicofil unterstützt Länder und Investoren nun bei der schnellen Umsetzung solcher Projekte: Der Maschinenbauer hat die Lieferzeit für Meltblown-Anlagen zur Produktion der entscheidenden mittleren Materialschicht für Atemschutzmasken auf 3,5 Monate reduziert.

Dr. Bernd Kunze, CEO der Reifenhäuser Reicofil, ist überzeugt, dass schnelle und zuverlässige Lösungen in der Corona-Krise gebraucht werden: „In Situationen wie der aktuellen weichen wir gerne von unseren sonst üblichen Prozessen ab. In einer solchen Ausnahmesituation an Standards festzuhalten, ist fehl am Platze. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir alles in unserer Macht stehende unternehmen, um die Bedarfe schnell und in gewohnt hoher Reicofil-Qualität zu bedienen.“

Der erste Vertrag mit neuer, kurzer Lieferzeit ist bereits unterzeichnet worden. Die 1,6 Meter breite Reicofil Meltblown-Anlage soll spätestens im August 2020 in Betrieb gehen. Mit einem jährlichen Ausstoß von 550 Tonnen wird sie N99 Filtermaterial für bis zu 1,8 Millionen Atemschutzmasken pro Tag produzieren.

Reifenhäuser Reicofil liefert ebenfalls Technologie für die Produktion anderer medizinischer Schutzkleidung, wie OP-Kittel. Diese Produkte bestehen aus einer SMS-Vliesstoffstruktur – einer Kombination aus Spinnvlies (S) und Meltblown (M). Entsprechende Reicofil Composite-Anlagen können innerhalb von zehn bis elf Monaten geliefert werden.

Über Reifenhäuser Reicofil GmbH & Co. KG
Reifenhäuser Reicofil, ein deutscher Maschinen- und Anlagenbauer, ist der weltweit führende Anbieter kompletter Spinnvlies-, Meltblown- und Compositeanlagen. Das Unternehmen ist seit über 30 Jahren erfolgreich im Geschäft und hat bisher mehr als 260 Produktionsanlagen weltweit installiert. Reifenhäuser Reicofil gehört zur familiengeführten Reifenhäuser Gruppe, einem Spezialisten für Kunststoffextrusionsanlagen und –Komponenten mit 1.600 Mitarbeitern weltweit. CEO der Reifenhäuser Reicofil ist Dr. Bernd Kunze.

Ansprechpartner/in

Tanja Kühn-Söndgen
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 2241 23510-480
E-Mail tanja.kuehn-soendgen@reifenhauser.com